Urlaub, Tag 1 von 18.

Der Wecker hat heute trotz Urlaub unverschämterweise geklingelt, aber ich hatte etwas Schönes vor: Frühstück mit liebem Düsseldorf-Besuch. Da rafft man sich doch ganz gern mal hoch. Der erste Tag meines Sommerurlaubs hat also kulinarisch schon mal zufriedenstellend begonnen. So darf es gern weitergehen. Wir bleiben hier, Urlaub zu Hause ist angesagt. Das kann man ja hier in Norddeutschland ganz gut machen. Wir sind zu viert, und das bedeutet: Vier Personen, viele, verschiedene Wünsche. Eine Person davon ist meine Mutter. Die zeigt sich, seit sie wieder gucken kann, besonders unternehmungslustig mit ihren 80 Jahren. Das ist toll, sorgt aber dafür, dass alles etwas genauer geplant werden muss. Viele Treppen, lange Strecken, hohe Berge, das alles gilt es zu vermeiden (wobei sie neulich mal ohne mit der Wimper zu zucken den Rollator beiseite gestellt und die 79 Treppen des Kreuzfahrtterminals erklommen hat, um die Queen Victoria von Nahem zu sehen – der Mensch braucht Ziele).

Ich habe am wenigsten Wünsche und sollte mir dringend etwas mehr innerfamiliäre Dominanz zulegen.

Wobei ich das bisher Geplante nun auch nicht so schlecht finde.

  • Tagestour Hamburg-Helgoland
  • Tagestour Hamburg-Kiel
  • Bootstour Schweriner See
  • Schweriner Schlossfestspiele
  • Planschen in der Ostsee, vermutlich Scharbeutz oder Priwall (je nach Staulage)
  • Karl May Festspiele in Segeberg
  • Kurztrip Malmö-Festival
  • Kurztrip Kiel-Oslo
  • Fahrradtour durchs Alte Land (und Obst pflücken gehen)

Das wären die Wünsche der anderen drei, während ich eigentlich bei der aktuellen Hitze einfach nur den lieben langen Tag am feinsandigen Elbstrand Bassenfleth liegen, Wasserball spielen, Sandburgen bauen und mich so richtig faul gehen lassen möchte. Ziel: Bräune. Ich bin eben genügsam, freue mich aber auch sehr auf die Ausflüge, wovon wir vermutlich nicht alle schaffen werden. Es macht also gar keinen Sinn, dass ich auch noch Ideen einkippe. Ich lege die innerfamiliäre Dominanz ad acta. Ist vielleicht was für die Herbstferien.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.